Back to blog

Smart & effizient – Ceramill CAD/CAM Nestingkonzept für Multilayer Kunststoffe & Zirkonoxide

Das durchdachte Nestingkonzept innerhalb des Ceramill Workflows ermöglicht es, mit nur einem Multilayer Rohling zwei Vita Farben abzudecken. Dies gilt sowohl für Ceramill A-Temp Multilayer Kunststoff als auch Zolid FX Multilayer Zirkonoxid. .. Für das perfekte Farbergebnis gibt es allerdings ein paar Dinge zu beachten. Denn hier kommt es vor allem auf die richtige Größe an!

Mo. 10. Januar 2022, 7:27 Uhr

Smart & effizient – Ceramill CAD/CAM Nestingkonzept für Multilayer Kunststoffe & Zirkonoxide

Die richtige Wahl der Höhe des Rohlings im Verhältnis zur Restaurationshöhe ist ausschlaggebend für einen optimalen Farbverlauf über die gesamte Restauration. Es sollten keinesfalls zu niedrige Restaurationen in zu hohe Rohlinge und umgekehrt genestet werden, da sonst die richtige Farbgebung und ein schöner Farbverlauf der Restauration nicht mehr gewährleistet werden kann. (siehe Abb. 2)

Zum Erreichen des gewünschten Ergebnisses ist es notwendig, einem einfachen Arbeitsablauf zu folgen. Beim Nesting sollte der Rohling virtuell in vier horizontale Schichten aufgeteilt werden und die Restauration max. ¼ nach unten oder oben verschoben werden können. (siehe Abb. 2) Positioniert man die Restauration nun im oberen bzw. unteren Bereich ist das Treffen der helleren bzw. dunkleren Zahnfarbe gewährleistet. Je nach Restaurationshöhe sollte daher die passende Rohlingshöhe gewählt werden. Hierfür gibt es grobe Richtwerte, an denen man sich orientieren kann. (siehe Abb .4)

Das Nesting in der CAM-Software kann zusätzlich durch die Nutzung des Software-Moduls „Ceramill Trusmile“ erleichtert werden. Mit Ceramill Trusmile werden Restaurationen mit natürlichem Farbverlauf visualisiert und in der CAD-und CAM-Software ähnlich dem fertigen Zahnersatz dargestellt.

Abb. 1 - Das ausgeklügelte Nesting-Konzept des Ceramill Workflows ermöglicht es, mit einem Multilayer-Rohling zwei Vita-Farben abzudecken. Abb. 1 - Das ausgeklügelte Nesting-Konzept des Ceramill Workflows ermöglicht es, mit einem Multilayer-Rohling zwei Vita-Farben abzudecken.
Abb.2 - Optimales Nesting für passende Farbergebnisse Abb.2 - Optimales Nesting für passende Farbergebnisse
Abb.3 - Verhältnis Blank-Höhe/Restaurationshöhe falsch gewählt<br>
Links: Eine niedrige Restauration, genestet in einem zu hohen Rohling (zB: 20mm)<br>
Rechts: Eine hohe Restauration, genestet in einem zu niedrigen Rohling (14 mm) Abb.3 - Verhältnis Blank-Höhe/Restaurationshöhe falsch gewählt
Links: Eine niedrige Restauration, genestet in einem zu hohen Rohling (zB: 20mm)
Rechts: Eine hohe Restauration, genestet in einem zu niedrigen Rohling (14 mm)
Abb.4 Optimales Verhältnis Rohlings-Höhe:Restaurationshöhe<br>
14 mm – Perfekt für Restaurationen mit ca. 6-8 mm Höhe<br>
16 mm - Perfekt für Restaurationen mit ca. 9-12 mm Höhe<br>
20 mm - Perfect for restorations with approx. 13-16 mm height Abb.4 Optimales Verhältnis Rohlings-Höhe:Restaurationshöhe
14 mm – Perfekt für Restaurationen mit ca. 6-8 mm Höhe
16 mm - Perfekt für Restaurationen mit ca. 9-12 mm Höhe
20 mm - Perfect for restorations with approx. 13-16 mm height
Related blog posts

Mo. 21. Juni 2021, 0:00 Uhr

5 Tipps für die Bearbeitung von Zirkonoixid

5 wertvolle Tipps für die Bearbeitung von Restaurationen mit Zirkonoixid

Do. 16. Dezember 2021, 0:00 Uhr

Der Natur nahe bleiben

Gerüstdesign mit natürlichen Anatomien für monolithische Vollbogenrestaurationen unter Verwendung von Zolid HT+.

Alfonso Blanco Pose
Alfonso Blanco Pose

Mi. 8. Dezember 2021, 8:13 Uhr

Zolid Gen-X 25mm Rohling – die Antwort auf implantatgetragene Restaurationen mit Gingiva-Anteil

Relevanz: Polychromatisch (voreingefärbte) Zirkonoxid- Materialien, Farbkonzept

Axel Reichert
Axel Reichert Amann Girrbach

Folge uns!